Messen und optimieren Sie die Dampfverteilung

Verbessern Sie die Verfügbarkeit und Effizienz Ihres Dampfverteilsystems

Eine Ihrer täglichen Herausforderungen als ein Energie- oder Betriebsmittelmanager besteht darin, dass die Dampfverteilung vom Kessel zur Endnutzungsstelle mit einem minimalen Energieverlust erfolgen sollte. Die Gesamtheit des verteilten Dampfs und der Energie jedoch entspricht aufgrund von Kondensationsverlusten, die zu Nassdampf führen, niemals der Menge Dampf, die aus den Kesseln kommt. Kondensat verlässt die Rohrleitungen teilweise über Kondensatableiter, während Nassdampf zu erheblichen Messfehlern und einem höheren Risiko von Wasserschlägen führt, die die Rohrleitungen beschädigen.

Messungen für ein effizientes Dampfverteilsystem

Wir bieten ein vollständiges Portfolio an Mess- und Überwachungslösungen, um Sie bei der genauen Messung und Optimierung der Dampfverteilung zu unterstützen, darunter auch im abrechnungspflichtigen Verkehr. Wir unterstützen Sie beispielsweise dabei, das Risiko von Wasserschlägen zu verringern, die effiziente Kühlung von überhitztem Dampf zu gewährleisten und zu kontrollieren, dass Ihre Dampftrockner und Druckminderungsventile einwandfrei funktionieren. Wir erhöhen die Verfügbarkeit Ihrer Dampfversorgung, helfen Ihnen, eine korrekte Energiebilanz und ein effizientes und sicheres Dampfverteilsystem aufzubauen.

  • Endress+Hauser ist der einzige Messgeräteanbieter, der korrekte Messungen von Dampf mit Zweileiter-Technologie anbieten kann, die inline durch den Dampf-Trockenheitsgrad kompensiert werden, was die korrekte Massen- und Energiebilanz Ihres Dampfsystems ermöglicht

  • Kontrollieren und verbessern Sie die Effizienz durch genaue Überwachung der verteilten Energie, kompensiert durch Druck, Temperatur und den Dampf-Trockenheitsgrad , unter Verwendung internationaler Normen (IAPWS-IF97/ASME)

  • Kontrollieren Sie, dass Sie Dampf der korrekten Qualität (d. h. überhitzt oder perfekt trocken) verteilen bzw. kaufen, Sie seine Energie korrekt messen und ihn mit maximaler Effizienz in Ihre Prozesse einspeisen (d. h. 100 % trocken)

  • Verringern Sie das Korrosionsrisiko: Überwachen Sie die Qualität des Kühlwassers bei der Dampfkühlung und kontrollieren Sie den Verbrauch von Aminen

  • Unsere Lösungen, z. B. Geräte mit Diagnose-, Verifikations- und Überwachungsfunktionen der Heartbeat Technology, helfen Ihnen dabei, Konformität mit den Normen ISO 50001 (Energiemanagement) und ISO 140001 (Umweltmanagement) zu erreichen

Wichtige Messstellen bei der Dampfverteilung

Prozessabbild Submetering Hilfskreislauf Dampf ©Endress+Hauser
Prozessabbild Heißdampfkühlung ©Endress+Hauser
Prozessabbild Hilfskreislauf Dampf ©Endress+Hauser
Prozessabbild Dampf im abrechnungspflichtigen Verkehr ©Endress+Hauser

Unsere Unterstützung bei Ihren Herausforderungen bei der Dampfverteilung

Bild der Dampfverteilungsleitungen

Erhalten Sie Transparenz über Ihre Dampfverteilung

Die Bilanzierung von Masse und Energie in einem Dampfverteilsystem kann sehr schwierig sein. Die Gesamtheit des Dampfes in den Verteilungsleitungen entspricht niemals dem Umfang des Dampfes, der das Kesselhaus verlässt, da Dampf einen Teil seiner Energie während des Transports durch Kondensation verliert. 90 % Trockendampf bedeutet 10 % Kondensat, also 10 % weniger verfügbare Energie, um Ihren Prozess zu heizen. Nassdampf führt ebenfalls zu Messfehlern in Bezug auf Volumen, Masse und Energie.

  • Erfahren Sie, wie trocken Ihr Dampf ist: Das multivariable Zweileiter-Wirbeldurchfluss-Messgerät Prowirl F 200 erkennt Nassdampf und misst den Dampf-Trockenheitsgrad exakt mit einer Berechnung von Dampfmasse und -energie

  • Die Messung von Druck und Dampf-Trockenheitsgrad hilft bei der Verbesserung der Genauigkeit von Volumen, Masse und Energie

  • Bei Verwendung traditioneller DP- oder Wirbelzähler für die Messung des Dampfstroms führen 90 % Trockendampf zu einem zusätzlichen Messfehler von mehr als 5 % in Volumen und Masse

Cerabar M eingesetzt für redundante Druckmessung in einer Dampfleitung

Verfügen Sie über ausreichend Druck und ausreichend Energie?

Dampf muss in ausreichender Menge und unter den korrekten Prozessbedingungen angeliefert werden: Über den Druck kontrollieren Sie die daraus resultierende Prozesstemperatur. Ist die Temperatur zu hoch, kann Produkt verloren gehen, ist die Temperatur zu niedrig, findet möglicherweise keine Sterilisation statt. Aus diesem Grund ist die präzise Druckmessung von höchster Bedeutung. Verfügen Sie nicht über genügend Druck, können Sie Ihren Prozess nicht mit ausreichend Energie versorgen.

  • Unsere robuste, genaue Cerebar-Familie an Druckmessumformern ist perfekt für Anwendungen in Dampf-Hilfskreisläufen geeignet. Cerabar S kann Druck mit einer Genauigkeit von bis zu ± 0,025 % v.E. (Referenzgenauigkeit) messen

  • Unsere Vortex-Linie an Prowirl-Durchflussmessgeräten ist optional mit integrierter Druckmessung und -kompensation erhältlich

rostiges Wasserventil an einem alten Kessel

Reduzieren Sie Korrosion und Ihre Inhibitorenkosten

Korrosion ist eine ständige Herausforderung in allen Dampfverteilsystemen. Um Ihr System zu schützen, kann die Hinzufügung von Aminen dabei helfen, das Korrosionsrisiko zu verringern. Diese Chemikalien jedoch sind relativ teuer und erfordern die präzise Messung und ein gutes Bestandsmanagement.

  • Messen Sie den Aminen-Verbrauch mit unserem kompakten Druchflussmessgerät Promass A mit einer Genauigkeit von ± 0,1 % v.M.

  • Überwachen Sie den Füllstand des Aminen-Tanks, um die Chemikalien rechtzeitig nachzubestellen, so dass sie Ihnen nicht ausgehen

SWAS-Panel (SWAS = Dampf- und Wasseranalysesystem) mit Leitfähigkeitsmessung

Stellen Sie die Verfügbarkeit Ihrer Dampfversorgung sicher

Die Verfügbarkeit von Dampf ist der entscheidende Faktor: Steht kein Dampf zur Verfügung, findet keine Produktion statt! Mit unserem Angebot können Sie die Dampfversorgung mit den erforderlichen Prozessparametern aufrechterhalten und somit das Risiko von Stillständen verringern:

  • Überwachen Sie mit unserer robusten Linie von Widerstandsthermometern Omnigrad, dass der Dampf bei der korrekten Temperatur angeliefert wird

  • Überwachen Sie mit unserer Grenzschchalterlinie Liquiphant, dass Ihr Dampfverteiler nicht geflutet ist

  • Kontrollieren Sie die Qualität des deionisierten Kühlwassers in Ihrem Heißdampfkühler mit Liquiline Sensoren für pH-, gelösten Sauerstoff und Leitfähigkeit (Gesamt- und Kationenleitfähigkeit), und/oder den Silikat, Natrium, Härte

Dampf im abrechnungspflichtigen Verkehr mit Engycal RS33 und Visualisierung mit Memograph M

Dampf im abrechnungspflichtigen Verkehr: Wissen Sie, wofür Sie bezahlen?

Wofür bezahlen Sie? Heißes Wasser oder Dampf von hoher Qualität? Beim Einkauf von Dampf von einer externen Quelle ist es von entscheidender Bedeutung, den Energiegehalt des Dampfes zu kennen, den Sie erhalten. Unsere Dampfmesslösungen unterstützen Sie dabei, zu wissen, ob Ihr Dampf überhitzt, nass oder trocken-gesättigt ist. Nur, wenn Sie Trockendampf erhalten, können Sie das Meiste aus Ihrem Prozess herausholen. Wir bieten zwei Lösungen:

  • Getrennte Messgeräte für Durchfluss (z. B. DP Durchfluss Split-Range), Druck und Temperatur, kompensiert in einem separaten Durchflussrechner mit verschiedenen Tarifrechnern und einer Warnung, falls überhitzter Dampf sich zu sehr der Sättigungslinie annähert

  • Die Komplettlösung Prowirl F 200 umfasst Druck-, Temperatur-, Durchflussmessung und einen Durchflussrechner in einem einzigen Gerät

  • Zusätzlich zur Warnung, wenn sich überhitzter Dampf zu sehr der Sättigungslinie annähert, erkennt und misst der Prowirl F 200 Nassdampf und kompensiert die Energie und Masse korrekt. Sie wissen exakt, wie viel Energie Sie tatsächlich erhalten.

Vor-Ort-Verifikation von Wirbeldurchfluss-Messgeräten

Überprüfen Sie die Genauigkeit Ihrer Dampfenergiemessung

Die Vernachlässigung der Messunsicherheit bezüglich der Höhe des Energieverlusts und -verbrauchs an verschiedenen Stellen innerhalb eines Dampfverteilungsnetzes kann zu falschen Schlussfolgerungen und Maßnahmen führen. Wie können Sie also sicher sein, dass Ihre Dampfenergiemessungen zuverlässig sind? Endress+Hauser hat seine Kompetenz zur Entwicklung des "Energy Measurement Proving Service" genutzt, um die Genauigkeit dieser Messungen zu überprüfen und zu bestätigen.

  • Dieser Dienstleistung umfasst Prüfungen aller Komponenten der Energiemessschleife und eine Berechnung der Unsicherheit des gesamten Energiemesskreises und gibt klare Empfehlungen zur Verbesserung der Genauigkeit

  • Unsere Experten führen Vor-Ort-Kalibrierung und Verifikation Ihrer Feldgeräte mit höchstens minimalen Unterbrechungen Ihres Prozesses durch

Blättern Sie durch unser Portfolio!

Vorteile

Der Ausgleich von Dampfverteil- und Dampfverbbrauchssystemen erfordert viel Kompetenz und Know-how. Unser umfassendes Portfolio an genauen und zuverlässigen Mess-, und -Dienstleistungen in Übereinstimmung mit Energie- und Umweltmanagementnormen, gewährleistet vollständige Transparenz und eine effiziente, sichere Dampfverteilung. Als Ihr Partner bieten wir Ihnen integrierte Dampfmanagementlösungen, die das maximale Potential Ihres gesamten Dampfsystems freisetzen.

  • Bis zu 15 %

    Einsparungen im Energieverbrauch durch umfassende Energieüberwachungslösungen

  • 24/7

    hohe Messgenauigkeit und Betriebssicherheit über den gesamten Lebenszyklus Ihres Dampfsystems

  • Mehrere 10 Millionen

    Einsparungen durch erfolgreich in Versorgungsunternehmen eingesetzte Sensoren und Lösungen